Rettet die Grüne Lunge Werdersee
 
Rettet die Wolfskuhlensiedlung
 
 
Die Initiativen stellen sich vor
Bremer am Fluss
 
Horner Waldstreifen
 
Bürger der Strasse Am HulsberG
 
Keine Stadtautobahn durch Bremen!
 
Interessengemeinschaft Seehausen-Hasenbüren
 
Anwohnerinitiative Dötlinger Straße
 
Vereinigung A 281
 
BI Grünes St. Magnus
 
Bremer Bahnhofsplatz Initiative
 
Waller Mitte
 
Für unser lebenswertes Aumund-Hamersbeck
 
Termine
 
Downloads
 
Die Initiativen stellen sich vor
 
Links
 
Impressum
 
Gästebuch
 
Das können Sie tun
 
Aktionen
 
Presse
 
Grundsatzpositionen
 
 
Home
 
Kontakt
 
head

Horner Waldstreifen


Die Initiative Horner Waldstreifen gründete sich 2008, als die Stadt einen bewaldeten Biotopkorridor zwischen dem Rhododendronpark und dem Kinderheim Alten Eichen zur Bebauung bestimmte. Das früher Alten Eichen gehörende Areal hatte die Stadt vor 40 Jahren für eine Parkerweiterung ausersehen und enteignet. 2013 verkaufte Bremen das Gebiet an den Investor Justus Grosse, der darauf sogenannte Stadtvillen errichten ließ. Zwei Bremer Juraprofessoren halten die Verwertung von Enteignungsflächen durch die Stadt für rechtswidrig. Immerhin hatte das Bauressort auf unsere Proteste hin den Bebauungsplan mehrfach ändern müssen: Der Waldstreifen wurde zwar mitverkauft, liegt aber nun größtenteils in einer sogenannten Erhaltungszone. Die auf der davor liegenden früheren Wiese erbauten Stadtvillen sind allerdings so dicht an die geschützte Vegetation herangerückt, dass Konflikte abzusehen sind. Außerdem überschreiten die Bauten die Höhenvorgaben des Bebauungsplans. Was sich Bau-Oligarchen in Bremen erlauben können, welche (bisher eher dienende) Rolle die behördliche Bauaufsicht spielt - das berichten und kommentieren wir stets aktuell auf unserer Website.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kontakt:
http://www.hornerwaldstreifen.de
Horn